MENÜ

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten

Am Freitagabend des 11. Juni findet der Holstenköstenlauf statt und das sogar vor Ort! Nach der Bekanntgabe am Montag, dass es endlich wieder gemeinsam auf die Strecke geht, sind die limitierten 300 Startplätze fast restlos vergriffen. Unter den Gemeldeten tummeln sich auch einige bekannte Gesichter, die am Freitagabend keine Zeit verlieren wollen.

Einer von ihnen ist Mansor Farah (Bäcker Andresen, übrigens nicht mit Mo Farah verwandt). Der Sieger von 2019 ist wieder mit von der Partie und wird versuchen, seinen Titel über die 10 km zu verteidigen. Das wird aber ein schwieriges Unterfangen, denn auch Pascal Dethlefs (o.t.n. Lauflabor) kehrt nach einem Jahr Abstinenz nach Neumünster zurück. Begleiten wird ihn natürlich wieder seine Frau Natalie Jachmann (ebenfalls o.t.n. Lauflabor), welche die klare Favoritenrolle im Damenfeld einnehmen wird. Das Laufpaar ist Dauergast auf den Siegertreppchen dieses Landes und vereint auch einige Landesrekorde sowie -meistertitel auf sich.

Bei den Männern könnte noch Volker Goineau (nochmal o.t.n. Lauflabor) ein Wörtchen mitzureden haben. Seine 32:43 beim Chemnitzer Invitational vom 15. Mai deutete an, dass Dethlefs es sich nicht allzu gemütlich an der Spitze machen sollte.

Unabhängig wann man das Ziel erreicht, kommen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Genuss einer umfangreichen Zielversorgung, welche von EDEKA Nord bereitgestellt wird. Aber auch Bäcker Andresen wird die ankommenden Läuferinnen und Läufer mit seinem Backhandwerk verwöhnen.

Wen jetzt auch das Wettbewerbsfieber wieder packt, kann noch einen der letzten Startplätze ergattern.

weitere News

© 2021 BMS Die Laufgesellschaft mbH